BIA-Körperanalyse

In unserem BGZ-Firness-Studio bieten wir Euch die sogenannte Bioelektrische Impedanzanalyse (BIA) an.

Was ist BIA-Körperanalyse?

BIA KörperstrukturanalyseBIA Körperstrukturanalyse – Beispielausdruck Einzelanalyse
Czakomo, BIAPrint, CC BY-SA 3.0

Die BIA Körperanalyse dient der Bestimmung der Körperzusammensetzung. Die analysierten Körperkompartimente sind im Einzelnen:

  • Fettmasse (FM), Fat mass
  • Körperwasser (TBW), Total body water
  • Muskelmasse, Muscle
  • Fettfreie Masse (FFM), Fat free mass
  • Körperzellmasse (BCM), Body cell mass
  • Extrazelluläre Masse (ECM), Extracellular mass
  • Magermasse (LBM), Lean body mass

Bei dieser Analyse erfährst du, in welchem Verhältnis Muskulatur, Fett und Wasser aktuell in deinem Körper zueinander stehen. Ein großer Anteil an Muskulatur hilft dir beim Abnehmen, da Muskeln die meisten Kalorien verbrennen.

Wie funktioniert die BIA-Körperanalyse?

International vereinbarte, wissenschaftliche Standardisierungen für die BIA setzen eine definierte Messpositionierung voraus:

  • die Messperson liegt rücklings entspannt in der Waagerechten und die Gliedmaßen sind vom Rumpf leicht abgewinkelt
  • je zwei Hautelektroden an Hand und Fuß angebracht
  • über ein Elektrodenpaar wird ein konstanter, nicht spürbarer Strom in den Körper eingeleitet
  • über das zweite Elektrodenpaar wird der vom Körper bedingte Spannungsabfall gemessen und daraus die Impedanz, den Gesamtwiderstand des Körpers, abgeleitet

Schwacher, für den Menschen nicht spürbarer Strom wird durch den Körper geleitet wird. Da Strom leichter durch die Muskulatur fließt als durch Körperfett, gibt der gemessene Fließwiederstand Auskunft über den Körperwasseranteil, der dann in den Körperfettanteil umgerechnet wird.


Wikipedia

Dieser Text basiert u.a. auf dem Artikel Bioelektrische Impedanzanalyse
aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.